Startseite
Informationen
Versicherungen
Die Zweiklassenmedizin
Netzwerkpartner
Interessante Links
Kontakt
Impressum
Anfahrt


Als Lektüre für dieses Thema können wir Ihnen das Buch mit dem Titel "Diagnose: unbezahlbar - Aus der Praxis der Zweiklassenmedizin", sehr empfehlen!

Auf AMAZON können Sie das Buch einsehen und auch bestellen.


Die Autorin - Sibylle Herbert - spricht aus, was niemand zu sagen wagt: Ärzte können längst nicht mehr allen Patienten das geben, was sie für richtig halten. Sie müssen in jedem Einzelfall entscheiden, wem sie Leistungen gewähren oder verweigern. Denn die Kosten explodieren, aber die Mittel sind begrenzt.
Sie hat Ärzte in ihrem Alltag begleitet, ihnen über die Schulter geschaut und Kassenvertreter mit diesen Praxisgeschichten konfrontiert. So gelingt es ihr, das komplexe Thema Zweiklassenmedizin und Verknappung der medizinischen Leistungen auch für Laien nachvollziehbar zu machen.

Ein krasser Satz aus dem Buch:
Wenn du gesetzlich versichert bist, musst du früher sterben. Die Warheit über die Zweiklassenmedizin.


Leider wissen wir auch nicht wo die Reise im Gesundheitswesen hingeht.
Diejenigen, die sich privat krankenversichern können, haben - bei Wahl eines vernünftigen Krankenversicherers - einen hervorragenden Krankheitsschutz und einen gerechten Beitrag nach Eintrittsalter und Gesundheitszustand.

Unser Tipp:
Wählen Sie keinen "Billig-Tarif" nur um Beitrag zu sparen - Sie werden es bereuen!
(wie die viele Internet-Werbung: ...schon ab 59,00 EUR mtl.!)

Alle gesetzlich versicherten können bestimmte Bereiche zusätzlich privat absichern, um Kosten abzumildern. Auch hier gibt es deutliche Unterschiede!
Lassen Sie sich nicht von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse in einen Zusatztarif eines Kooperationspartners drängen - dieser ist immer an die Kasse gekoppelt - dadurch werden Wechsel schwieriger!
Es gibt jedoch einen Vorteil bei manchen Versicherern, die mit einer gesetzlichen Krankenversicherung zusammenarbeiten: Es gibt dort einen sog. Kontrahierungszwang. D.h.: der Versicherer muss Ihnen Versicherungsschutz bieten, auch wenn er Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht versichern würde!

Gerne beraten wir Sie hierzu persönlich - online oder bei uns im Büro.